Gemeinderatswahlen 23. Oktober 2016 - LISTE 1

LISTE 1 um

- das Bildungszentrum Aarberg zu stärken

Dank Schulraumsicherung und -erweiterung für zeitgemässe Angebote einer qualitativ guten Schule. Die SP Aarberg drängt jeweils vorwärts bei bildungspolitischen Themen. So sind beispielsweise die Schulraumerweiterung durch ein weiteres Bauprojekt wie auch die Einführung der Schulsozialarbeit prioritäre Themen bei Versammlungen.

- moderates Wachsen, Qualität vor Quantität zu fördern

Aarberg hat kein Bauland mehr anzubieten für Private und Gewerbe. Damit Aarberg weiterhin attraktiv bleibt, müssen Lösungen gesucht werden unter Einhaltung der aktuellen Gesetzeslage und es muss Offenheit gegenüber möglichen Anpassungen in der Ortsplanrevision gelten. 

Das Migros-Projekt beim Postgebäude wird ein weiteres grosses Bauprojekt in Aarberg. Da die momentan missliche Verkehrslage des öffentlichen Verkehrs beim Bahnhof gleichzeitig angegangen wird, steht die SP Aarberg hinter dem Projekt. Für dieses Projekt spricht auch, dass in dem neuen Migrosgebäude weitere Dienstleistungen angeboten werden könnten.

Nach dem Werkhof sollte nun auch die Gemeindeverwaltung umfänglich saniert werden, um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz unserer Gemeindeangestellten zu gewährleisten. Momentan wird diesbezüglich noch vorwiegend "Pflästerlipolitik" betrieben.

Die SP Aarberg setzt sich für Investitionen ein, welche die Infrastruktur von Aarberg sichern.      

- Sicherung der ärztlichen Grundversorgung zu sichern

Trotz des zunehmenden Ärztemangels muss die ärztliche Grundversorgung in Aarberg gesichert sein. Für jede Person sollte der Zugang zu einem Arzt/einer Ärztin vorhanden sein. Ein mögliches Modell wäre ein Gesundheitszentrum. Die SP Aarberg setzt sich für eine optimale Lösungsfindung ein.

- Offenheit und Toleranz zu zeigen

Aarberg hat keine Asylpolitik. Die Aarberger Bevölkerung hat ein Recht auf Transparenz und Aufklärung was diesbezüglich im Gemeinderat und in der Sicherheitskommissione entschieden wird und aus welchen Gründen dies geschieht. Die Bevölkerung muss bei solchen brisanten Themen in den Entscheidungsprozess einbezogen werden. Eine Informationsveranstaltung wäre ein Anfang, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die für Aarberg tragbar sind. Die SP Aarberg verlangt Transparenz und humanitäre Verantwortung, in dem das Thema nicht totgeschwiegen wird.

 

Weitere Angaben zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie hier.

Informationen und Bildmaterial zu unserem Wahlkampf finden Sie hier.

Unterschreiben

Folgende von der SP lancierten oder unterstützten Volksinitiativen und Referenden kannst du jetzt auf der Sammelplattform Wecollect unterschreiben:

Referendum gegen die USR III
Transparenz-Initiative
Initiative für bezahlbare Wohnungen
Vaterschaftsurlaubs-Initiative